Baubiologie Nürnberg - Uwe Dippold | Tel.: 0911-1809 874 | E-Mail
Home
Meine Dienste
Meine Qualifikationen
Elektrosmog
Erdstrahlung
Wasseradern
Gesteinsbrüche
Verwerfungen
Globalgitter-Linien
Currygitter-Linien
Raumluftschadstoffe und Wohngifte
Besondere Produkte
Schimmelpilze
Wissenswertes zum Lesen und Herunterladen
Links
Kontakt
Newsletter
Veranstaltungstipps
Ständige Vortragsthemen
Impressum

Suche:
 

TÜV zertifiziert, geprüfte Qualifikation als Sachverständiger für Feuchte- und Schimmelpilzbelastungen
  Bild anklicken für Großansicht

IBN-Zulassung

Wasseradern



Wasseradern sind Zonen im Erdreich, in denen sich Wasser bewegt. Durch die Reibung am umliegenden Material entstehen Schwingungen oder Felder, die auf Organismen einwirken.
Man kann sich das vorstellen wie bei einem Elektromagneten:
Magnetische Kräfte entstehen bei einem Elektromagneten dann, wenn Strom durch eine Spule fließt - umgekehrt entsteht Strom, wenn der Magnet in der Spule bewegt wird.
Fließbewegungen von Wasser gibt es überall im Erdreich und auch im Grundwasser, ähnlich wie Strömungen in einem See.


Grobskizze zur Wasseraderentstehung, entnommen der Webseite www.gsund-bliibe.ch mit Erlaubnis der Eigentümer

Relativ nah an der Erdoberfläche verlaufende Wasseradern können in Trockenzeiten auch einmal verschwinden bzw. in Regenzeiten plötzlich auftauchen.
Da sich die Wasseradern in unterschiedlichen Tiefen im Erdreich befinden, kann es auch sogenannte Wasseraderkreuzungen geben.
Diese Zonen sind besonders gefährlich.


Durch Meterstäbe symbolisierte Wasseraderbereiche


Die Bäume werden von zwei Wasseradern gezwungen, schräg zu wachsen - von den Wasseradern weg!

Die Erfahrungen von vielen Rutengängern haben gezeigt, dass bei Menschen Gesundheitsschäden auftreten, wenn sie sich über längere Zeit wiederholt mehrere Stunden im Bereich einer Wasserader aufhalten.
Der Aufenthalt während der Nachtruhe im Bereich einer Wasserader ist wesentlich schädlicher als während der aktiven Tagesarbeit.
Je länger der Aufenthalt insgesamt dauert, desto schwerwiegender sind die gesundheitlichen Auswirkungen.
Oft kann es zu chronischen Ausformungen von Krankheiten kommen.

Die ersten Symptome können sich dadurch äußern, dass man zwar viele Stunden durchschläft, nach eigenem Empfinden oft "wie tot", aber trotzdem ist man nicht ausgeruht.
Oder es passiert, dass man zwar sehr müde ist, aber der Schlaf will nicht kommen oder man wacht immer wieder nach kurzer Zeit auf.
Am Ende der Nacht fühlt man sich dann wie gerädert!



Biolysa e.V., der Verein für Baubiologen
Ich bin Vorstandsmitglied von Biolysa e.V., dem Verein der Baubiologen!

BIOLYSA-Beratungsstellen
in Deutschland:
hier klicken!
(Neues Browserfenster)


Tun Sie das Richtige - Bleiben Sie gesund!

http://www.schimmelpilz-hilfe-forum.de/portfolio.php5?ID=105
Schimmelpilz Hilfe Forum – Schimmelpilzsanierung durch TÜV-geprüfte Sachverständige
(Neues Browserfenster)

Hier finden Sie ein Firmenvideo auf Youtube
(Neues Browserfenster)

Dokumente:
(Klick für Details!)

21.12.2016
Leitlinie für Ärzte zum Umgang mit elektromagnetischen Feldern und deren Folgen

11.07.2013
Überschwemmungen - worauf man achten sollte!

29.10.2012
Zusammenhang von Handystrahlung und Hirntumoren bewiesen  

04.10.2012
Gesundheitsexperten aus 20 Ländern warnen vor „Smart Meter“

08.04.2012
Steuerliche Absetzbarkeit von Abschirmung gegen Mobilfunkstrahlung

30.11.2010
Lichterketten - schön, aber oft lebensgefährlich

09.08.2010
Unfruchtbarkeit durch Mobilfunkstrahlung

11.01.2010
Faltblatt des Umweltbundesamtes zu Farben und Lacken

11.01.2010
Broschüre des Umweltbundesamtes zu FOGGING

11.01.2010
Fachartikel zum Phänomen FOGGING

11.01.2010
Broschüre des Umweltbundesamtes zu Gesünder Wohnen

11.01.2010
Faltblatt des Umweltbundesamtes zu Holzschutz und Holzschutzmitteln

21.12.2009
Immer noch Uran im Trinkwasser

19.12.2009
Artikel Wohnung + Gesundheit zu Energiesparbirnen

05.10.2009
Ökotest zu guten DECT-Telefonen - Kritische Würdigung

07.09.2009
Wichtige Infos zur Schweinegrippe und der geplanten Impfkampagne

28.05.2009
Neueste Erkenntnisse zum Zusammenhang von Tonerstaub und Lungenkrebs

26.02.2009
Fahrplan Glühlampenverbot der EU

06.01.2009
SPIEGEL-Leser wissen manchmal das Falsche

08.12.2008
Fördermitteldatenbank mit allen Fördermöglichkeiten

08.12.2008
Lichtqualität im Vergleich von Glühlampen und Energiesparbirnen

08.12.2008
Ökotest Energiesparlampen

07.11.2008
Gefährliches Leben neben Hochspannungsleitungen

07.11.2008
Weiterverwendung der CT1plus-Telefone nach dem 31.12.2008

nach oben  Uwe Dippold, Baubiologie in Nürnberg
Gesund leben ohne Elektrosmog, Mobilfunkstrahlung, Wasseradern, Erdstrahlung, Raumluftschadstoffe wie Schimmelpilze und andere Wohngifte